Wir sind ein nicht-kommerzielles Radio, dass von Musikbegeisterten betrieben wird. Es geht darum, gemeinsam Musik zu erleben und zu entdecken. Hören kann man uns auf laut.fm/jcradio .

VOTING eröffnet !

Veröffentlicht am 29. Juli 2022 um 11:25

Es ist soweit. In Kooperation mit dem CSD Magdeburg e.V. geht das Voting zur Miss*ter - Wahl an den Start.

Abstimmen könnt hier hier: 

Wann ist die Miss*ter - Wahl und wir kann ich sonst unterstützen?

Die Miss*ter CSD Wahl Sachsen-Anhalt in Kooperation mit JC-Radio

Der Titel »Miss*ter CSD Sachsen-Anhalt« kürt in diesem Jahr eine die Community repräsentierende Person. Der Titel soll an einen Menschen, losgelöst vom Geschlecht, vergeben werden. Diese Person soll sich vor allem mit der Community und den Zielen der Christopher Street Days identifizieren. Sie wird für die Dauer von einem Jahr gewählt und als Botschafter*in der CSDs in Sachsen-Anhalt agieren.

Es wird Zeit das wir uns innerhalb der Community wiederfinden und auch nach außen geschlossen auftreten. Nur so können wir in diesen schwierigen Zeiten erfolgreiche Aufklärungsarbeit und Akzeptanz innerhalb der Gesellschaft erreichen, denn aktuelle Situation in der Welt hat auch Folgen für das Leben queerer Menschen. Deswegen ist es wichtig, eine gemeinsame Sprache zu finden und Personen, die für ihre Rechte und für Menschlichkeit einstehen.

Seit dem Jahr 2020 engagiert sich der CSD Sachsen-Anhalt, indem ein Ehrenamt geschaffen wurde, das gleichzeitig eine Stimme der queeren Community in Sachsen-Anhalt darstellen soll. In diesem Jahr kooperieren der CSD Magdeburg e.V. mit JC Radio – dem neuen queeren Online-Radio in Mitteldeutschland.

In diesem Jahr haben sich engagierte Menschen für die Miss*ter CSD-Wahl beworben. In einer Live-Veranstaltung wird am 06.08.2022 der/die Gewinner*in gekürt. Das Ganze findet auf dem Gelände des Familienhauses in Magdeburg statt. Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr. Vorher gibt es bereits ein kleines Familienfest, bei dem man sich gern tummeln kann.

Moderiert wird die Veranstaltung von Jordan Hanson und

Neben ein paar gesanglichen Einlagen wird auch Alice Petit, die als Jurymitglied vor Ort ist, performen. Auch mit dabei sind Jenny Rasnov, Cassia Curiouss.

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Die Kandidierenden

 

Für wen entscheidest du dich ? Gib deine Stimme ab: 

Hi, ich bin Benni, ich bin 21 Jahre alt und wohne hier mein Leben lang schon in Magdeburg. Ich bin eine bisexuelle Genderfluide Person. Ich war in verschiedenen Queer-Aktivistischen Verbänden und habe viel queerpolitische Arbeit gemacht. Aber egal wie viel Arbeit und wie viel Mühe ich mir mache, alleine kann ich gar nichts bewirken, aber als Kollektiv können wir uns unterstützen und eine geballte Meinung vertreten, dafür sollten sowohl Alte als auch Junge, schwule sowie lesbische, cis sowie trans sowie Genderfluide und Asexuelle und alle anderen queeren Menschen gleichermaßen gehört werden. Ich stehe für die Repräsentation aller Geschlechtsidentitäten und Sexualitäten jeden Alters und ein gutes Verhältnis zwischen ihnen. Denn nur zusammen sind wir am stärksten!

Mein Name ist Susanne Schröder.Ich bin 21 Jahre alt. Und komme ursprünglich aus Garz, das ist ein kleines Dorf an der Havel in der Nähe von Stendal.

Ich möchte Miss*ter CSD werden, weil ich mich für mehr Sichtbarkeit auf dem Land einsetzen will. Denn besonders auf dem Land und in den Dörfern gibt es noch viel zu viel Hass und Hetze gegen die LGBTQIA+Community.

Zudem will ich mich dafür einsetzen, dass auch die ,,weniger” populären Gruppen der LGBTQIA+ mehr gesehen werden. Dazu gehören zum Beispiel die ,,Pan, A, oder Polysexuellen, oder die aromatischen Menschen”. Auch möchte ich mich dafür einsetzen, dass die Transcommunity mehr gesehen wird. Dies möchte ich erreichen und ändern, indem ich zum Beispiel Interviews führe, die dann auf Social Media geteilt werden. Ja, natürlich in unserer LGBTQIA+ Bubble sind diese Gruppen stark vertreten, aber zum Beispiel meine Freunde, die Hetero sind oder die Leute in meinem Dorf wissen das zum Beispiel nicht. Deswegen ist es gerade wichtig diese Art von Aufklärungsarbeit zu leisten.

Ich freue mich sehr, wenn ihr mir eure Stimme gebt, damit ich die oben genannten Ziele erreichen kann.

Eure Susanne

Hey Ich bin Joubi und habe in letzter Zeit immer mehr gemerkt, dass es Probleme untereinander gibt.Ich dachte Homophobie gibt es unter einander nicht, doch das ist Schwachsinn. Was ich bewirken möchte ist, das generell LGBTQ+ – Feindlichkeit aufhört, aber bevor wir dies von anderen verlangen, sollten wir uns als Community erst einmal selbst akzeptieren. 

Ich bin Max Granse (Maila Magica) bin 23 Jahre alt und bin seit 1.5 Jahren Drag Queen. Wohne in der kleinen aber schönen Stadt Salzwedel. Ich bin ein sehr liebevoller und aufgeschlossener Mensch.In der Community Arbeit ist mir wichtig, das jeder so akzeptiert wird wie er/sie ist und jeder Leben kann oder möchte wie er/sie will. Das Amt des Miss*Ter CSD möchte ich gerne übernehmen, weil ich zeigen möchte das man auch aus dem grauen ländlichen Bereich, auch einen bunten machen kann. Das Amt wurde ich außerdem auch antreten weil, ich zeigen möchte das auch der Ländliche Bereich BUNTE Seiten hat und keine Grauen.


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.